Ein Schlag ins Gesicht

Die allgemeine Aufregung war allerdings sehr gemäßigt bis nicht so wirklich vorhanden. Man stelle sich vor, ein Funktionär oder ein Kandidat der AfD hätte solch einen Tweet abgesetzt …

Lediglich bei Focus kann man lesen:
„Linken-Politiker vergleicht Klimawandel mit Holocaust – Aktivistin Neubauer reagiert

Neubauer reagierte prompt. Sie twitterte (sic): „Ich kenne Tom Radtke nicht, stimme seinen Aussagen in keiner weise zu und frage mich warum ein solcher Nonsense mit einem Foto von u.a. mir verbreitet wird.“ (Anmerkung: Wirbt jedoch auf seiner www Seite mit Luisa und Greta für sich)

Auch „Fridays for Future Hamburg“ distanzierte sich. Radtke sei kein aktives Mitglied. Er vertrete weder „unsere Werte noch unsere Positionen, sein Verhalten ist schockierend und nicht zu entschuldigen.“ (Anmerkung: Nutzt allerdings das geschütze Logo von FfF, wie erklärt sich das?)

https://tomradtke.de/forderungen/

Mittlerweile ist das Twitterprofil blitze blank bereinigt worden.
https://twitter.com/tomradtkede

Ja was denn nun – Freunde, keine Freunde, kenn ich, kenn ich nicht…