Dramatischer Zuwachs von schweren und brutalen Straftaten.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Die neuesten Zahlen vom BKA bestätigen, was wir schon immer geahnt haben. Es gibt eine dramatische Zunahme von schweren, sehr häufig auch brutalen Straftaten. Nachfolgend wird die aktuelle Veröffentlichung vom BKA und DESTATIS verwendet. Beides sind offizielle Statistiken von Behörden.

Zum BKA Bericht —–> klick <—–

Wir wissen, wie die Statistiken geführt werden. Bereinigt werden diverse Delikte.

In der Kategorie der Deutschen erfolgt keine Aufgliederung nach solchen ohne und mit Migrationshintergrund.

Eben diese Unterscheidung wäre wichtig, um Erfolg oder Misserfolg der Integration von Zuwanderern in unserer Gesellschaft beurteilen zu können, wobei dann noch eine weitere Aufgliederung nach der ursprüngliche Nationalität erfolgen müsste.

Die Unterscheidung liegt also nur noch in „Deutsche“ (einschl. Deutsch mit Migrationshintergrund) und „Ausländer“

Wir sehen eine Statistik ist nur so gut wie derjenige, der sie befüllt.

Änderungen in der Statistik 2019

Für die offizielle Statistik wurden folgende Änderungen vorgenommen:
– Sexueller Missbrauch Schutzbefohlener nur bis 18 Jahre / nicht mehr darüber
– Sexuelle Belästigung nach 184i StGB, der Versuch wird nicht mehr erfasst
– Straftaten aus §184j StGB (Gruppendelikte) – Versuch ist auszuschließen

Auszug aus der Plausibilität – Änderung BKA

Zuerst sehen wir uns die aktuellen Zahlen der Bevölkerung von DESTATIS an (2019)

Destatis Zahlen 2019 der Bevölkerung in Deutschland

20,8 Millionen Menschen haben Migrationshintergrund, 10,9 Millionen Menschen sind Ausländer, 83,1 Millionen Menschen leben in der BRD, davon sind 42,1 Millionen Frauen und 41 Millionen Männer.

~ 25 % der Bevölkerung in Deutschland haben Migrationshintergrund
~ 13 % der Bevölkerung sind Ausländer

Die in 2019 begangenen Delikte teilen sich wie folgt auf:

StatistikDelikte%Einwohner% Verteilung auf Deutsch + Mihigru / Asylbewerber und Ausländer mit Status
Straftaten insgesamt2.019.211100 83,1 Mio.2.42 %
Deutsch / Mihigru1.319.95065 72,2 Mio.1.82 %
Ausländer699.2614510,9 Mio6.41%
Fazit: im Vergleich352 %
mehr Kriminalität durch Migranten
als durch Deutsche incl. Deutsche mit Mihigru
Auszug aus Statistik BKA

Von Ausländern begangene Delikte teilen sich wie folgt auf:

Delikte nach Alter aufgeteilt
  • Jugendliche bis 18 Jahr (40.197)
  • Junge Erwachsene von 18-21 (60.201)
  • GESAMT JUGENDLICHE UND JUNGE ERWACHSENE (100.398)
  • Erwachsende zwischen 21-30 (306.598)
  • Erwachsene 30-40 (180.360)
  • Erwachsene 40-50 (112.194)
  • Erwachsene 50-XX (74.665)
  • GESAMT ERWACHSENE AB 21 JAHREN (577.958)

Aufgeschlüsselt der Anteil der Ausländer nach Grund ihres Aufenthaltes:

Merke: 699.261 tatverdächtige Ausländer in Deutschland, hiervon sind

122.958 Tatverdächtige unerlaubt in Deutschland
576.303 Tatverdächtige erlaubt in Deutschland

Von den Tatverdächtigen mit Aufenthaltstitel sind:

  • 95.620 Asylbewerber
  • 21.643 Schutzberechtigte Asylbewerber
  • 29.194 Asylbewerber mit Duldung
  • 429.846 sonstiger erlaubter Aufenthalt
Auszug aus der BKA Statistik 2019

Prozentualer Anteil ausländischer Täter nach Deliktgruppen:

Taten nach ArtAnzahl gesamtAusländer mit und ohne Duldung, Asylbewerber%
Straftaten gesamt in der BRD2.019.211699.26134,6 %
Gegen das Leben z.B. Mord3.8381.30233,9 %
Totschlag und Tötung auf Verlangen §§ 212, 213, 216 StGB


2.111
z.B. Daniel H. aus Chemnitz war ein Totschlag

868




41,1 %
Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung insgesamt52.32214.03026,8 %
Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung §§ 174, 174a, 174b, 174c, 177, 178, 184i, 184j StGB22.8668.70638,1 %
Vergewaltigung § 177 Abs. 6, 7, 8 StGB7.3922.74837,6 %
Vergewaltigung § 177 Abs. 6 Nr. 1, 2 StGB (ohne Schlüssel 111730)5.9132.27738,5 %
Vergewaltigung im besonders schweren Fall § 177 Abs. 6 Nr. 1, 2 i. V. m. Abs. 7, 8 StGB53422742,5 %
Sexueller Übergriff und sexuelle Nötigung § 177 Abs. 1, 2, 4, 5, 9 StGB4.7891.64034,2 %
Ausnutzen sexueller Neigung §§ 180, 180a, 181a, 184, 184a, 184b, 184c, 184d, 184e, 184f, 184g StGB16.6102.59215,6 %
Besitz oder sich Verschaffen von Kinderpornographie § 184b Abs. 3 StGB5.32262611,8 %
Rohheitsdelikte und Straftaten gegen die persönliche Freiheit599.077183.25130,6 %
Sonstige Raubüberfälle auf Straßen, Wegen oder Plätzen9.6663.80239,3 %
Körperverletzung §§ 223-227, 229, 231 StGB458.379144.28431,5 %
Sonstige Tatörtlichkeit bei gefährlicher Körperverletzung § 224 StGB79.09230.29638,3 %
Gefährliche Körperverletzung gemäß § 224 StGB auf Straßen, Wegen oder Plätzen66.22624.19536,5
Vorsätzliche einfache Körperverletzung § 223 StGB321.74497.87530,4 %
Straftaten gegen die persönliche Freiheit §§ 232-233a, 234, 235, 236, 237, 238-239b, 240, 241, 316c StGB160.29444.34127,7 %
Zwangsheirat, Nachstellung (Stalking), Freiheitsberaubung, Nötigung, Bedrohung §§ 237, 238, 239, 240, 241 StGB158.08243.22527,3 %
Bedrohung § 241 StGB87.69528.92933,0 %
Zwangsheirat § 237 StGB12310988,6 %
Erpresserischer Menschenraub § 239a StGB1507550,0%
Menschenhandel, Zwangsprostitution, Zwangsarbeit, Ausbeutung der Arbeitskraft und Ausbeutung unter Ausnutzung einer Freiheitsberaubung §§ 232, 232a, 232b, 233, 233a StGB51833765,1 %
Diebstahl ohne erschwerende Umstände §§ 242, 247, 248a-c StGB 324.474120.54537,2 %

FAZIT: Es gibt insgesamt 83,1 Mio. Menschen in der BRD, davon 10,9 Mio. Menschen Ausländer einschl. Asylbewerber mit und ohne Status.

Auf diese 10,9 Mio. Menschen entfallen im Durchschnitt 35 % aller Straftaten in Deutschland.

Damit können wir aussagen, dass 52 % mehr Kriminalität in Deutschland vorherrscht als es sein müsste, oder das Migranten im Schnitt um 352 % krimineller sind als Deutsche einschließlich derjenigen mit Migrationshintergrund.

Die Büchse der Pandora ist geöffnet. Ohne Not hat unsere eigene Regierung die Grenzen geöffnet und ihre eigenen Bürger fremder Gewalt preisgegeben.

%d Bloggern gefällt das: